Alternativen zum Augenlasern

In den meisten Fällen können Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) mit einer Augenlaser-Behandlung korrigiert werden. Bei sehr hohen Dioptrien und/oder ab bestimmten Altersgrenzen kann Augenlasern entweder gar nicht oder nur ungenügend zu einem befriedigendem Ergebnis führen. Ebenso gibt es Augenerkrankungen (z.B. grauer Star) oder Zustände (Alterssichtigkeit – ist keine Erkrankung), bei denen nicht gelasert werden kann.

Die Augenklinik Bratislava NeoVizia verfügt über eine Erfahrung von 40.000 Augenoperationen und über das Know-how aller modernen und erfolgreichen Methoden, die das Ziel haben, das Tragen von Brillen überflüssig zu machen. Dabei hält sich die Augenklinik Bratislava NeoVizia an die Vorgaben der deutschen Kommission Refraktive Chirurgie (KRC), wendet aber darüber hinaus, noch strengere Sicherheitskriterien an. Das oberste Ziel ist die Sicherheit aller Patienten und deren langfristige Zufriedenheit mit der Behandlung.

Die Behandlungsmethoden im Überblick

Wenn bei Kurzsichtigkeit und/oder Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) die Hornhaut nicht dick genug für eine Abtragung mit dem Augenlaser ist, kommt die Implantation einer Hinterkammerlinse (ICL) in Betracht. ICL Linsen können nahezu jede beliebige Dioptriestärke korrigieren. ICL Linsen haben den großen Vorteil, dass sie wieder aus dem Auge entfernt werden können; sprich diese Methode ist reversibel. ICL Linsen kommen grundsätzlich auch für Personen, die sich die Augen lasern lassen könnten, in Betracht. Die Ergebnisse der ICL Implantation sind dem Augenlasern überlegen.

Multifokallinsen werden immer dann eingesetzt, wenn gleichzeitig zur Kurzsichtigkeitoder Weitsichtigkeit (jeweils mit oder ohne Hornhautverkrümmung) auch die Alterssichtigkeit mitbehandelt werden soll; man spricht dann von PreLEx (Presbyopic Lens Exchange, also dem Linsentausch bei Alterssichtigkeit). Multifokallinsen sind die Premiumvariante beim Linsentausch beim grauen Star; von der Krankenkasse werden nur monofokale Linsen, die keine Freiheit von Brillen bietet, bezahlt. Die Multifokallinsen können auf konventionelle Art und Weise implantiert werden, oder mit Hilfe eines Femtosekundenlasers (LenSx Verfahren)

Bei Alterssichtigkeit ohne Fehlsichtigkeit kommt der Einsatz die Microlinse Raindrop in Frage. Diese wird nicht in das Innere des Auges, sondern nur in die Hornhaut gelegt und kann jeder Zeit wieder folgenlos entfernt werden. Raindrop ist die überlegene Alternative zum Kamra Inlay.

Linkedin Pinterest Google Plus Twitter Facebook

ALTERNATIVEN ZUM AUGENLASERN